Von Wegen #2 – Gestrandet in Nairobi

Von Wegen #2 - Andi Teichmann in Kenya

Andis Sendung kommt diesen Monat aus Kenyas Hauptstadt Nairobi, wo die Gebrüder die letzten Wochen Kuratoren und Teil des BLNRB-Projekts waren. Das Projekts, das gemeinsam mit dem Goethe-Institut Nairobi ins Leben gerufen wurde, schlaegt eine musikalische Brücke zwischen Berlin und Nairobi. Mit dabei waren Jahcoozi und Modeselektor aus Berlin. Aus Nairobi wirkten mit das Dancehall Hip Hop-Kollektiv Ukoo Flani, die MCs Abbas Kubaff, Lon Jon und Kimya, Necessary Noise aka Nazizi und Wyre, außerdem das Elektropop-Trio Just A Band und zahlreiche Gastmusiker.

In einem temporär eingerichteten Studio wurde den April über fleißig aufgenommen und nebenbei die Subkultur der Stadt erforscht. Zwei besonders spannende Projekte stellt Andi diesen Monat in Von Wegen vor: Das Massai Mbilli Art Center und Slum TV.

Das Massai Mbilli Art Center ist ein seit 10 Jahren aktives Künstler-Kollektiv aus Kibera. Mit geschätzten 1 Mio Einwohnern gilt Kibera als größtes Slum Ostafrikas. Dort ist auch ihr „Gettho Art Center“. Die zweistöckige Hütte, die insgesamt nicht mehr als 25m² hat, fungiert als Atelier und Treffpunkt der zehn Künstler. Neben ihren eigenen Arbeiten, die bald auch in Deutschland als Teil der Afropolis-Ausstellung in Köln zu sehen sein werden, bietet die Gruppe unter anderem Kunstuntericht für Kinder. Internationale Aufmerksamkeit hat das Kollektiv durch die Streetart-Aktionen ihres Künstlers Solo7 erreicht, der während den gewalttätigen Unruhen nach der Wahl 2007 unermüdlich seine Friedensbotschaften an Kiberas Wänden verbreitete. Andi befragte die Künstler zu ihrer Arbeit, dem Leben im Slum und ihren Visionen für das Art Center befragt.

Das Projekt Slum TV wurde 2007 mit Hilfe des Österreich-Serbischen Kunstaktivisten Alexander Nicolic, Lukas Pusch und dem kenianischen Künstler Sam Hopkins ins Leben gerufen. Mit minimalen technischen Mitteln wurde Slum TV zu einem eigenständigen Sender, dessen komplettes Team aus Mathere stammt und ein authentisches Bild des Lebens im Slum darstellen möchte. Frauenfussball, Haustierhaltung im Slum, auch Soaps, die im Viertel spielen, sind Teil des Programms, auf der anderen Seite werden auch bei Slum TV Themen wie die Gewaltausbrüche nach den Wahlen 2007 behandelt, die das Land nachhaltig traumatisiert haben. Alle zwei Wochen werden die aktuellen Beiträge in einer öffentlichen Vorführung in Mathare gezeigt, umrahmt von zahlreichen Showeinlagen. Unter den oft hunderten Zuschauern sind viele Kinder, die Stimmung ist umwerfend und gleicht einer Party. Nach einem solchen Screening hat sich Andi mit Ian und Victor von Slum TV unterhalten.

Musikalisch umrahmt wird die Sendung von Musik aus Afrika mit mehr oder weniger elektronischem Einschlage und ersten Ergebnissen des BLNRB-Projekts.

(Text: Andi Teichmann)

Auftritt im Maasai Mbili Art Center

Hier gibt’s die Show on demand:

[podcast]/media/audio/shows/vonwegen/vonwegen2.mp3[/podcast]

Das gibt’s zu hören:

  1. Mr. Raoul K – Wind of Goree / Mule Music
  2. Jahcoozi feat. Ukoo Flani – Msoto Millions  / bpitch ctrl / BLNRB
  3. Nazizi – Wakailisha Madame /African Youth
  4. Gebrüder Teichmann feat. Abbas, Lon Jon & Kimya – Dirty Laundry / BLNRB
  5. Dj Stuce – Sadnote /Stucemedia(djstuce@gmail.com)
  6. Modeselektor feat. St. Paul Hillaire – Let Your Love Grow
  7. Konono Nr 1 – Paradiso / Kongotronix

Eine Antwort zu „Von Wegen #2 – Gestrandet in Nairobi

Kommentar verfassen