The Time And Space Machine – Set Phazer To Stun

The Time And Space Machine - Set Phazer To StunDas ist ja mal eine schwere Aufgabe, die sich Richard Norris da stellt: Mit seinem Solo-Projekt verspricht er uns Reisen durch Zeit und Raum. Als „Time And Space Machine“ lebt Mr. Norris seit ein paar Jahren seine Psychedelic-Rock-Seite aus, während er im „normalen Leben“ eine Hälfte des für seine Remixe bekannten Duos „Beyond The Wizard’s Sleeve“ ist (die andere Hälfte ist Erol Alkan). Alles sehr magisch und mysteriös also. Zumindest den Namen nach.

Denn wenn man sich das aktuelle, dritte Album „Set Phazer To Stun“ mal genauer vornimmt, stellt man fest: An der Zeitmaschine sind ein paar Schrauben locker. Die Grundidee ist eigentlich recht funky: Beats und Bässe treffen schwurbelige 70er-Orgeln und irgendwie narkotisiert wirkende Vocals. Das kann schon Spaß machen und eine angenehme Hintergrundbeschallung sein, wenn man gerade die Scooby-Doo-Videosammlung neu ordnet.

Andererseits aber bringt der Sound auch eine seltsame Staubschicht mit aus der Vergangenheit. Das ganze Album kling ein wenig „verschleppt“ – so, als hätte jemand die Maschine nicht richtig justiert. Bei manchen Tracks fühlt man sich, als sei man in einer Valium-Version der Rocky Horror Picture Show gelandet. Hinzu kommen die leider oft nicht gelungenen Vocals – besonders schlimm wird es bei Track 5 („Children Of The Sun“), der ausgerechnet als Single veröffentlicht wurde.

Aus den insgesamt 12 Tracks sticht noch der vorletzte („After The Gold Rush“) hervor, und zwar durch einen deutlich anderen Stil und eine ziemlich radiotaugliche Pop-Qualität. Und dieses Sample hat man doch auch irgendwo schon mal gehört… Wie auch immer: „The Time And Space Machine“ beschert uns keineswegs einen Horrortrip, aber leider auch keine Reise voll bunter Farben und Formen, wie auf dem Plattencover versprochen. Vielleicht sollte die Maschine vor der nächsten Fahrt doch noch mal gewartet werden.

Tracklist:

  1. Time + Space
  2. Path Through The Cathedral
  3. Set Phazer To Stun
  4. You Are The One
  5. Children Of The Sun
  6. Zeitghost
  7. Infinite
  8. More Cowbell
  9. Midsummer Night
  10. Mushroom Family
  11. After The Gold Rush
  12. Trip Sideways

(Tirk)

Kommentar verfassen