Kaisen – The Opportune Moment

Kaisen – The Opportune MomentZugegeben: An diesem Album ist verhältnismäßig wenig elektrisch, und es ist durchaus eine Ausnahme, dass wir uns dem sehr leisen Werk von Kaisen dennoch mit einer Besprechung widmen. Wir waren nämlich beim Durchhören der Platte recht bezaubert und hätten sie am liebsten am Stück in die Nachtrotation gestellt. Zwar mussten wir uns dann doch für einzelne Tracks entscheiden, doch ergibt das Werk natürlich am ehesten auf seiner gesamten Länge Sinn – und das wollten wir unserem Publikum nicht vorenthalten.

Unter dem Namen Kaisen haben der Londoner Produzent Dov Waterman und der Berliner Me Raabenstein einen Zyklus von Klangcollagen – auf dem Album „Movements“ genannt – erschaffen, der ganz ohne Pathos melancholisch und auf das Wesentliche reduziert ist. Das dominante Piano Watermans rückt die tristesten Ecken der Berliner Stadtarchitektur unter die silbriggrauen Regenwolken Londons, ohne dass sich der Hörer in diesem Panorama allein fühlen müsste. Vor Raabensteins elektronischen Ambient-Folien und zurückhaltenden Beats spielen sich Szenen aus, in der Tat, lieber Pressezettel, verlassenen Salons oder düsteren Stummfilmen ab. Irgendwer ist immer noch da, und sei es nur die komische Alte, die seit Stunden hinten in der Ecke sitzt.

Gespenstisch wirkt das und sehr nächtlich, aber eben auch entrückt schön und irgendwie berührend. Die Kompositionen sind gekonnt in Szene gesetzt – hier wird nichts verschenkt. Wäre auch schade drum. „The Opportune Moment“ ist ein sehr gelungener Stadtsoundtrack, der vielleicht nur zur falschen Jahreszeit erscheint, denn nach Frühling klingt es nicht unbedingt. Eher schon nach Herbst. Regnen sollte es auf jeden Fall, und ein kühler Wind weht auch. Blätter wirbeln auf, im elften Stock brennt noch Licht. Wir flüchten uns in die nächste Bar, auch wenn wir vorher noch nie dort waren. Einen Whiskey, bitte. Hier bleib’ ich einen Moment.

Tracklist:

  1. Movement I
  2. Movement II
  3. Movement III
  4. Movement IV
  5. Movement V
  6. Movement VI
  7. Movement VII
  8. Movement VIII
  9. Movement IX
  10. Movement X
  11. Movement XI

(nonine)

Kommentar verfassen