Berlin Festival kuschelt mit Popkomm

TempelhofIn den Sommerferien 2010 haben die Grillen, Käfer und Städteplaner den Flughafen Berlin-Tempelhof ganz für sich allein, denn das Berlin Festival zieht zeitlich in den Frühherbst um. Wenn smarte Geschäftsleute auf der Popkomm vom 8.-10. September 2010 wiedermal den desolaten Zustand der Musikindustrie diskutieren, dann wird auch das Festival mit seiner Mischung aus Indie-Musik und Elektro am Start sein. Versprochen sind am 10. und 11. September eine zusätzliche Konzertbühne  (nun insgesamt drei, Zahl der Dancefloors noch unbekannt) und ein langfristig einkalkulierter Lärmschutz für die Anwohner des Flughafens.

Die Zusammenarbeit mit der Musikmesse geht sogar noch weiter: weil sie ebenfalls im Flughafengebäude stattfindet, dürfen die Businessmenschen umsonst auf’s Festival. Und umgekehrt dürfen auch Festivalbesucher Messe-Luft schnuppern: am Freitag können sie dank Festivalbändchen umsonst durch die Stände schlendern und schauen, ob noch hier und da ein paar Werbemittel zum Abgreifen liegen geblieben sind.

15000 Besucher will das Berlin Festival für die beiden Tage anlocken. Ob das klappt, hängt natürlich vor allem von den Künstlern ab, die sich angesagt haben – und da ist noch nichts bekannt! Reichlich Entwicklungsmöglichkeiten hat die Veranstaltung nach der Ausgabe 2009 auf jeden Fall. Wenn sich BLN.FM etwas wünschen darf: bitte weniger etablierte Indie-Onkels! Mehr aufregendes Elektronisches, was noch nicht über diverse Festivalbühnen getingelt ist! Dann sind wir gerne mit dabei!

3 Antworten zu „Berlin Festival kuschelt mit Popkomm

Kommentar verfassen