Schlachthof Bronx: Dancehall aus der Lederhos’n

schlchthfbrnxWie von BLN.FM angekündigt, schlugen Schlachthof Bronx Ende Oktober im Magnet Club im Rahmen der „Kiss Me! I’m Electric“-Partyreihe auf. Das Münchner Trio besteht aus Bene, Jakob und einem unbekannten Dritten, der angeblich gerade im Knast verharrt (Viele Grüße!).

Im Interview erzählen die sympathischen Bayern, wie sie zu ihrem ganz speziellen und recht eigentümlichen Sound gekommen sind, der sich aus Elementen von Fidget House, angolanischem Kuduro, Dancehall, Bratz-Elektro und reichlich Blasmusik zusammensetzt. Es hat halt seine Vorteile, musikalisch in viele Richtungen offen zu sein. Es scheint, als versuchten Schlachthof Bronx, den Zeitgeist zu umschiffen und immer etwas zu machen, das es so noch nicht gibt. Hauptsache tanzbar, partytauglich und alles andere als langweilig. Unversehens sind sie mit ihrer Dancehall-Kirmes wieder „Zeitgeist“ – und spielen zusammen mit Diplo auf den Parties, wo „World Music“ dreimal gerührt und elektronisch gepimpt abgefeiert wird.

Mal sehen, wo das die Jungs noch so hinführen wird! Sie spielen Anfang Dezember im icon Club, Anfang 2010 dann im WMF.

Den Status Quo gibt es aber erstmal hier im Interview mit Oscar:

[podcast]/media/audio/interview_schlachthofbronx/interview_schlachthofbronx.mp3[/podcast]

Kommentar verfassen