Klub-Check: Horst Krzbrg

Das Horst Krzbrg. am Tempelhofer Ufer 1 öffnete am 7. März schon fast klammheimlich dort, wo sich noch bis vor ca. einem halben Jahr die Punks die Birne mit Bier zukippten und fröhliche Luftsprünge namens Pogo in einer ehemaligen Postschalterhalle vollzogen. Verkehrsgünstig, weil nicht weit vom wahren geografischen Mittelpunkt der Stadt gelegen und durch die Anbindung an drei U-Bahnlinien und einen Nachtbus immer bestens erreichbar, liegt der Club wirklich im Zentrum der Stadt und wohl auch des Interesses der neuigkeitverwöhnten Partypossee.

Die Räume wurden nicht nur von dem rüden Geist der oft stereotypisch pöbelnden Krachfraktion befreit, sondern auch liebevoll, mit viel Handarbeit, in einen kleinen („Ich bin 286 Quadratmeter groß und ziemlich heiß!„), aber feinen Club mit atmosphärischen Bereichen umgestaltet. Neben einem fast oldstyligen Projektionskonzept packt einen sofort die total abgefahrene Laseranlage, die zeigt, dass seit den Anfangstagen der Bewegung (in denen auch der Clubchef schon spätere Kulträume des Undergrounds aufgetan hatte – anm.d.Red.) die Technologie große Fortschritte gemacht hat. Raum- und figurenauflösend beschießen kleine Elementarteilchen aus Licht die tanzende Gemeinde, die sich dynamisch im Beatgewitter bewegt. Auch die Soundanlage dürfte mit zu den saubersten PA’s dieser Stadt gehören. Nimmt man nun noch die -beside the Hype- exzellente Auswahl an bekannten und weniger bekannten Artist dazu, ergibt das ganze einen besonderen Ereignisort, der vor allem für Musikliebhaber und aufgeräumte Nachteulen ein zukünftiges Domizil des wochenendlichen Vergnügens werden sollte. Horst ist einfach und will kein großes Bohei, aber bei Horst gibt’s die besten Soundbouletten mit leuchtend-scharfem Senf – solide elektronische Kost aus Muttis Pfanne…darauf ein Schultheiss aus der Flasche.

Horst Krzbrg
Tempelhofer Ufer 1
10963 Berlin
U-Hallesches Tor / U-Mehringdamm
Eintritt zwischen 5 und 10 Euro
Freitag, Samstag und Sonntag (Afterhour ab 18:00 Uhr) sowie nach Ankündigung – watch the Flyers!

(das Horst wurde gecheckt von Wolf K.)

Kommentar verfassen